Besucher

002212

Spiegel online Kommentar – Corona 2

„Der Bonner Virologe Hendrik Streeck bezweifelt, dass es gelingen wird, einen wirksamen Impfstoff gegen das Coronavirus zu entwickeln. Er schließt dies nicht aus – aber: „Jede Vorhersage für einen Impfstoff ist nicht seriös. Es gibt bislang gegen kein Coronavirus einen Impfstoff. Gegen HIV wurden schon über 500 Impfstoffe konstruiert, wenige auf Effektivität getestet, aber keiner hat funktioniert. Das Virus ist da und wird bleiben. Und wir müssen uns darauf einstellen, damit umzugehen.“

Und weil das offenbar so ist, können wir eben auf Dauer nicht in der Höhle bleiben und darauf warten, dass ein Impfstoff zeitnah auf den Markt kommt. Denn wir werden dann schnell merken, dass – um beim Bild zu bleiben – die Vorräte in der Vorratskammern der Gesellschaft aufgebracht sein werden, um zu überleben.

Gedrucktes Geld kann man nicht essen.

Die Konsequenz ist und das merken wir jetzt schon, wir, samt aller Familienmitglieder (Vater / Mutter / Kinder …) müssen raus aus der Höhle , um zu überleben. Die Großeltern sollten sehr vorsichtig sein.

Oder ganz pragmatisch, wenn das Virusproblem nahezu unlösbar ist, dann gilt es jetzt, die Probleme die damit verbunden sind eben so gut es geht zu managen.

In einem nächsten Schritt, sollte jeder Bürger zu jedem Zeitpunkt die Möglichkeit haben, sich über eine Apotheke kostenfrei In einfachster Weise selbst zu testen.

Bin ich infiziert?
Habe ich es schon gehabt?

Henryk Cichowski 2020 – clowns on earth